Leistungsbeschreibung

Im Rahmen einer einfachen Melderegisterauskunft erhalten Sie

  • Vor- und Familienname,
  • Doktorgrad
  • derzeitige Anschriften

zu der gesuchten Person. Ist die Person verstorben wird Ihnen dies mitgeteilt.

Die Auskunft kann persönlich oder schriftlich beantragt werden. Telefonische Auskünfte sind grundsätzlich nicht möglich.

Amt/Fachbereich

Bürgerbüro

Voraussetzungen

  1. Eindeutige Feststellung der Identität der gesuchten Person

Die gesuchte Person muss anhand der in Ihrer Anfrage mitgeteilten Daten eindeutig identifiziert werden können. Diese sind in der Regel der Vor- und Familienname, das Geburtsdatum, das Geschlecht oder die zuletzt bekannte Anschrift. Bitte geben Sie möglichst viele, mindesten jedoch 3, der genannten Daten an um eine eindeutige Identifiezierung sicherzustellen. Sollte keine zweifelsfreie Identifizierung möglich sein, darf die Auskunft nicht erteilt werden.

  1. Angabe, ob die Daten privat oder gewerblich genutzt werden und Angabe des Nutzungszwecks

In der Anfrage ist anzugeben, wenn Sie die Daten für gewerbliche Zwecke nutzen und der konkrete Verwendungszweck zu benennen. Das Bundesmeldegesetz stuft u. a. auch die Anfragen von Freiberuflern, Anwälten und Inkassounternehmen als gewerblichen Zweck ein.

Wird die Auskunft nicht für eigene Zwecke eingeholt (Auftragsdatenverarbeitung) ist der Name des Auftraggebers, sowie der gewerbliche Zweck einzutragen, den der Auftraggeber mit der beantragten Auskunft verfolgt.

  1. Angabe, ob die Daten für Zwecke der Werbung oder des Adresshandels verwendet werden sollen

Sie müssen bei der Anfrage erklären, dass Sie die Daten nicht für Zwecke der Werbung oder des Adresshandels verwenden.

Wenn Sie die Anfrage für Zwecke der Werbung oder des Adresshandels verwenden, haben Sie gegenüber der Meldebehörde zu erklären, dass Ihnen hierzu eine Einwilligung der betroffenen Person vorliegt. Auf Verlagen ist diese Einwilligung vorzulegen.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen Gebühren nach Anlage 1 zu § 1 Absatz 1 Allgemeine Gebührenordnung des Landes Niedersachsen (AllGO) entsprechend Nr. 63 an.

Für eine einfache Auskunft, die ohne besondere Ermittlungen beantwortet werden kann, beträgt die Gebühr für private Anfragen 9,00 Euro und für gewerbliche Zwecke 12,00 Euro. Sollten besondere Ermittlungen für die Beantwortung notwenig sein, liegt die Gebühr für private Anfragen zwischen 15,00 Euro und 50,00 Euro, für gewerbliche Zwecke zwischen 18,00 Euro und 50,00 Euro.

Die volle Verwaltungsgebühr wird auch dann fällig, wenn mit den gemachten Angaben die Person nicht eindeutig identifiziert werden kann, der Inhalt der erteilten Auskunft bereits bekannt ist oder wenn von der gesuchten Person keine Meldeunterlagen (mehr) vorhanden sind.

Rechtsgrundlage

Bemerkungen

Das Auskunftsersuchen richten Sie bitte an die Meldebehörde, in dessen Bezirk die gesuchte Person ihren Wohnsitz hat.

Kontakt
Bürgerbüro
Ansprechpartner

  • Sachbearbeiterin

    Frau Madlen Freimann
  • Sachbearbeiterin

    Frau Nele Melz