Leistungsbeschreibung

Eine Meldebescheinigung kann auf Antrag ausgestellt werden. Sie dient als Nachweis über den Wohnsitz.

Die einfache Meldebescheinigung enthält Angaben über

  • Familienname,
  • frühere Namen,
  • Vornamen unter Kennzeichnung des gebräuchlichen Vornamens,
  • Doktorgrad,
  • Ordensname, Künstlername,
  • Geburtsdatum und Geburtsort sowie bei Geburt im Ausland auch den Staat,
  • derzeitige Anschriften, gekennzeichnet nach Haupt- und Nebenwohnung.

Müssen zusätzliche Abgaben, wie z.B. Ihren Familienstand, Ihrer Staatsangehörigkeit oder das Ein- bzw. Auszugsdatum enthalten sein oder sollen welche der o. g. Informationen nicht enthalten sein, benötigen Sie eine erweiterte Meldebescheinigung. Mit der erweiterten Meldebescheinigung können auch Zeiten eines früheren Wohnsitzes bestätigt werden.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei einer Meldebescheinigung zur Vorlage beim Standesamt oder zur Beantragung eines ausländischen Reisepasses immer um eine erweitere Meldebescheinigung handelt.

Die Meldebescheinigung kann persönlich oder durch eine bevollmächtigte Person beantragt werden.

Amt/Fachbereich

Bürgerbüro

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • ggf. schriftliche Vollmacht und Personalausweis / Pass der bevollmächtigten Person

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen Gebühren nach Anlage 1 zu § 1 Absatz 1 Allgemeine Gebührenordnung des Landes Niedersachsen (AllGO) entsprechend Nr. 63 an.

  • einfache Meldebescheinigung
    Gebühr: 7,50 EUR

Benötigen Sie die Meldebescheinigung für das Jobcenter, fallen keine Gebühren an. Jedoch ist das Schreiben des Jobcenters als Nachweis vorzulegen.

Rechtsgrundlage

Bemerkungen

Die Zuständigkeit liegt bei der Meldebehörde Ihres Wohnortes.

Kontakt
Bürgerbüro
Ansprechpartner

  • Sachbearbeiterin

    Frau Katja Rannow
  • Sachbearbeiterin

    Frau Henkel
  • Sachbearbeiterin

    Frau Madlen Freimann
  • Sachbearbeiterin

    Frau Nele Melz